beokalender und beocube

Berufsorientierung leicht gemacht für Nachwuchskräfte und Unternehmen

 

Schon seit 2013 unterhalten die regionalen Akteure im Themenfeld Berufsorientierung und Fachkräftesicherung in Krefeld, in Mönchengladbach, im Kreis Viersen und im Rhein-Kreis Neuss ein aktives, partnerschaftliches Netzwerk. Beispiele für die erfolgreiche Zusammenarbeit sind die Einführung und Etablierung der Nachwuchsinitiative CHECK IN Berufswelt sowie die gemeinschaftliche Unterstützung der kommunalen Koordinierungen bei der Umsetzung einzelner Maßnahmen nach dem Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss“.

 

Mit den neuen Gemeinschaftsprojekten beokalender und beocube wollen die Initiatoren zur breiteren Veröffentlichung und zur besseren Koordinierung der vielfältigen Angebote zur Beruforientierung beitragen. Darüber hinaus soll das komplexe Zusammenwirken der einzelnen Maßnahmen leicht verständlich erläutert werden. Zielgruppe der neuen beo-Produkte sind Ausbildungsunternehmen, Schulen, Lehrer/-innen, Schüler/-innen und Eltern.

 

Beim beokalender handelt es sich um einen werbefreien, webbasierten Veranstaltungskalender. Übersichtlich werden die einzelnen Angebote in chronologischer Reihenfolge aufgelistet. Eine Vielzahl von wählbaren Filtern (z.B. Ort/Zeitraum/Kategorien) erlaubt eine Verfeinerung der Suche nach der passenden Veranstaltung. Die Detailansicht bietet ausführliche Informationen mit Bild-/ Videoelementen und Dokumenten zum Download.

 

Die als Redakteure registrierten Mitarbeiter der beteiligten Institutionen pflegen die Daten aller Berufsorientierungs-Veranstaltungen der Region online in eine gemeinsame Datenbank ein. Der Kalender selbst wird unter www.beokalender.de veröffentlicht und gleichzeitig via Schnittstelle allen Initiatoren zur Einbindung in die eigenen Homepages zur Verfügung gestellt. Für die Integration in Schul-Homepages steht eine kostenfreie Anbindung in zwei Varianten zur Verfügung. Für Unternehmen und weitere Institutionen wird der Zugang auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

 

beocube heißt das Lehr- und Lernmittel der Gemeinschaftsinitiative. Der quadratische Kartonwürfel erläutert durch die grafische und inhaltliche Gestaltung der Außenseiten das aufeinander aufbauende Zusammenwirken der Maßnahmen zur Berufsorientierung. Der beocube soll sowohl in der Kommunikation mit Ausbildungsunternehmen wie auch in Schulen eingesetzt werden. Den Unternehmen können so die Möglichkeiten der nachhaltigen Beteiligung an der Berufsorientierung von Schülerinnen und Schülern nahegebracht werden. In den Schulen können Lehrerinnen und  Lehrer den Jugendlichen den systematischen Aufbau und die Vielfalt der Angebote erläutern. Darüber hinaus eignet sich der Würfel als Transportmittel für kleine Informationsschriften oder anderweitige Lehr- und Lernmittel.